Tradition verpflichtet

    Die Welt ist fortlaufend in Bewegung und mit ihr Marquardt: Alles verändert sich, permanent und mit zunehmender Geschwindigkeit. Wir gestalten diesen Wandel, indem wir Althergebrachtes gerne hinterfragen, querdenken, neue Pfade einschlagen. Wenn es jedoch einen Bereich gibt, wo wir ein „Das haben wir schon immer so gemacht!“ gelten lassen, dann ist das unser Engagement für gesellschaftliche Belange. Denn das hat bei Marquardt jahrzehntelange Tradition und dieser Verantwortung stellen wir uns auch in Zukunft. Think global, act local – das gilt in Rietheim-Weilheim wie an allen unseren Standorten weltweit.

    Engagiert für die gute Sache

    Was Marquardt anpackt, hat nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Verstand. Wir unterstützen den Erhalt von Kulturgütern, fördern Musik und Bildung und spenden für soziale und humanitäre Projekte. Als Unternehmen, das durch seine Geschichte sehr stark in der Herkunftsregion verwurzelt ist, tun wie dies besonders in Baden-Württemberg. Seit unserer internationalen Expansion bleiben wir aber auch an unseren Standorten im Ausland nicht untätig, wenn Hilfe gebraucht wird.

    Bewegung tut Gutes

    Beim Mitarbeiter-Event „Marquardt Moves“ sind mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für einen guten Zweck gelaufen. Die Erlöse des Spendenlaufs gingen an soziale Einrichtungen.

    Rückenwind für Helfer

    Mit einer Spende unterstützt Marquardt in seiner Heimatregion jedes Jahr eine soziale Einrichtung. 2018 ging der Scheck an die Christy-Brown-Schule für Körperbehinderte in Villingen.

    Pate für Bildung

    Marquardt ist Schulpate der Grundschule „Ghedir El Goulla“ in der Nähe des Standortes Tunis. 450 Kinder lernen nun in renovierten Klassenzimmern und freuen sich über Modernisierungen der Schulanlage.

    Einsatz für die Natur

    Bäume pflanzen ist aktiver Klimaschutz. Unsere Marquardt Kollegen in Irapuato haben mit Familie und Freunden beim größten Wiederaufforstungsprogramm Mexikos mitgeholfen.

    Charity in China

    Eine Benefizauktion zum chinesischen Neujahr organisierte ein Team in Shanghai. Bei der Firmenfeier wurden von der Belegschaft mitgebrachte Gegenstände versteigert. Von dem Erlös kauften die Kollegen Geschenke für Schulkinder.

    Nachhaltigkeit ist unser Kompass

    Als kreativer Mechatronik-Experte ist Marquardt mit Leidenschaft dabei, wenn es um die Entwicklung zukunftsorientierter Lösungen geht – sei es für Antriebssysteme in der E-Mobilität, ressourcenschonende Hausgeräte oder neue Technologien für eine umweltfreundlichere Energiegewinnung. Doch Nachhaltigkeit beginnt zunächst mit nachhaltigem Wirtschaften: Als unabhängiges Familienunternehmen mit langfristiger Strategie werden bei Marquardt Gewinne reinvestiert, 10 Prozent des Jahresumsatzes fließen zum Beispiel in Forschung und Entwicklung. Mit einem durchschnittlichen organischen Wachstum von 11,2 Prozent in den letzten zwölf Jahren und einer gesunden Eigenkapitalquote legen wir die Grundlage für ein verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln mit Perspektive.

    Umweltschutz mit System

    Wer Innovationsführer in seiner Branche sein will, muss auch an die eigene Ökobilanz höchste Ansprüche stellen. Marquardt verfolgt daher konsequent seine Umweltschutzziele. An erster Stelle: Energieeinsparung. Um unseren Verbrauch an Strom, Druckluft, Heizöl, Gas und Fernwärme so weit wie möglich zu reduzieren, haben wir ein Energiemanagementsystem nach der weltweit gültigen Norm DIN EN ISO 50001 eingeführt. Schon lange nutzen wir Abwärmepotenziale, setzen energieeffiziente Anlagen und Geräte in Produktion und Gebäudetechnik ein, reduzieren den Druckluftverbrauch und minimieren den Stand-by-Verbrauch an Wochenenden und Feiertagen.

    Energie made in Rietheim

    In Rietheim-Weilheim steht ein Entwicklungs- und Innovationszentrum (EIZ), in dem auch an neuen Technologien für die E-Mobilität geforscht wird. Dank modernster Anlagen verbraucht der Bau 60 Prozent weniger Energie als konventionelle Gebäude. Nebenan: Marquardts Blockheizkraftwerk und Photovoltaik-Anlage. Der erzeugte Strom und die Abwärme werden in das firmeneigene Netz eingespeist, dadurch sinkt der jährliche CO2-Ausstoß um rund 550 Tonnen. Die energetische Leistung des Blockheizkraftwerks entspricht dem Wärmebedarf von ca. 150 Einfamilienhäusern sowie dem Strombedarf von ca. 70 Einfamilienhäusern. Hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung reduziert den Einsatz fossiler Brennstoffe.

    Kontakt

    Marquardt GmbH
    Schloss-Straße 16
    78604 Rietheim-Weilheim
    Deutschland

    Telefon +49 74 24 / 99-0
    Telefax +49 74 24 / 99-23 99